Cimba
Conte von Nansi

Cordula und Sabrina - Frauchen

Nun möchte ich Euch meine Frauchen vorstellen.

Ich hab nämlich gleich zwei davon:


ein Bild

Cordula und Sabrina

 

Mein Frauchen Cordula ist Tierärztin und bastelt gerade an ihrer Doktorarbeit.
Wenn ich mit in der Praxis bin, in der sie hospitiert, hab ich immer einen unfreiwilligen "Trick" auf Lager.
Da ich manchmal mit Sabrina im Warteraum warten muss, ist es mir meist so langweilig, dass ich mich auf die Seite drehe, und einfach eine Runde schlafe.
Dann kommen immer Patientenbesitzer, und sagen " Och, der Arme! Ist er von der Narkose noch nicht richtig wach?"
Da muss ich dann immer grinsen...

 

Meine zweites Frauchen, Cordulas Schwester, ist Theaterwissenschaftlerin und ist ebenfalls mit Ihrer Doktorarbeit im Fach "Europäische Ethnologie" beschäftigt.

Für mich hat sie sogar ihr liebstes Hobby aufgegeben: Jamaika.
Sie war schon öfters in Urlaub da und auch für Ihre Magisterarbeit.
Seit es aber mich gibt, sagt sie: "Nur noch Urlaub MIT HUND!"

Zusammen wohnen wir im Herzen Münchens, ganz in der Nähe der Pinakotheken und des Königsplatzes, wo ich jeden Tag spazierengehe und mein "Revier" inspiziere.

 

Ich glaub`, ich habs schon richtig gut getroffen.

Als sie mich nämlich "ausgesucht" haben - eigentlich hab ICH mir die Zwei ausgesucht,
hab ich mich mit meinem treuesten Blick,
den ich mit 8 Wochen auf Lager hatte,
an ihren Hals geschnuckelt, bis sie einfach nicht mehr anders konnten....

Leider konnten sie mich noch nicht gleich mitnehmen, da ich noch tätowiert werden musste.
Aber eines weiß ich ganz bestimmt: die Tage von Donnerstag bis Montag, bis sie mich abgeholt haben, waren die längsten ihres Lebens!

 

 

 Dafür hab ich sie gleich niedergeschmust, als ich endlich bei Ihnen war!

Ich werde mal ein großer "Kampfschmuser"!
ein Bild

 
 

Update 2011:

Seit ich 2006 bei meinen Fraulis eingezogen bin, hat sich eine Menge getan!
Ich bin nun schon 7 Jahre alt, und wir wohnen mittlerweile in Vohburg bei meiner Oma, Helmut, Ur-Oma und meiner Schwester Viola.
Meine Fraulis gehen in die Arbeit, oder werkeln an ihrer Doktorarbeit. Natürlich vermissen wir München, aber ich muss gestehen, die Dachgeschoßwohnung bietet auch viele neue Möglichkeiten! *gg*
So kann ich z.b. WANN und WIE ich will von einem "Haushalt" zum anderen laufen, und schauen, WO es grad was Leckeres zum "abstauben" gibt! *gg*
Und wenn mir mal faad ist, lauf ich einfach Richtung Garten und ich find schon jemanden, der mit mir Ball spielt!
Mein Frauli meint zwar, dass es jetz mit der Erziehung ganz aus ist - aber das kann ich gar net verstehen: nach 7 Jahren müssten Sie doch schon so weit sein? Ich hab mir mit ihrer Erziehung wirklich Mühe gegeben